Seminare 2019

2019 möchte ich eine dreiteilige Seminarreihe zum Thema „Indexing mit Word“ anbieten. Die (jeweils eintägigen) Veranstaltungen sind in sich abgeschlossen, bauen aber auch aufeinander auf.

Begonnen wird mit einer Einführung in die Grundlagen der Indexing-Funktion von Word, bei der u. a der Umgang mit den XE-Feldern erläutert und geübt wird. Da ich weiß, dass in der Praxis viele Indexe auf einfachere Weise entstehen – ganz ohne Felder –, soll auch diesen Verfahren Raum gegeben werden; dabei werden einfache Tricks gezeigt, wie sich das Ziel, ein ordentliches Register zu bekommen, schnell und effektiv erreichen lässt.
1. Veranstaltung (Samstag, 30. März 2019, 10:00-18:00 Uhr):
Einführung in die Grundlagen der Indexing-Funktion von Word (halber Tag);
Word-Indexe vollkommen ohne Indexing-Funktion (halber Tag).
Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Word; eigene Indexing-Erfahrung wird nicht benötigt, wäre aber wünschenswert.
Lernziel: In der Lage sein, entweder mit der Word-Indexing-Funktion oder mit Word-Listen und Word-Tabellen kleine Indexe selbst zu erstellen.

 

Die 2. Veranstaltung widmet sich der Lösung von Problemen, die es beim Nutzen der Indexing-Funktionen von Word geben kann – Sie lernen coole Tipps und Tricks kennen, mit denen Sie so gut wie alle Indexing-Situationen in den Griff bekommen können. Darüber hinaus werden Sie erfahren, was mit Word-Indexen bei der Weiterverarbeitung (etwa mit InDesign oder FrameMaker) passiert und worauf Sie achten sollten, damit möglichst wenig Information verloren geht.
2. Veranstaltung (Samstag, 27. April 2019, 10:00-18:00 Uhr):
Tipps und Tricks zu Word-Indexen (halber Tag);
Was passiert mit Word-Indexen bei der Weiterverarbeitung (etwa in InDesign)? (halber Tag)
Voraussetzungen: Erfahrungen im Erstellen von Indexen mit Word.
Lernziel: Souverän mit der Word-Indexing-Funktion umgehen können, bei Diskussionen über die Weiterverarbeitung mitreden können.

 

Die 3. Veranstaltung ist zur einen Hälfte einem neuen, mächtigen Werkzeug gewidmet: dem Index-Manager. Dieses Tool, das von der Firma klarso (Berlin) entwickelt wird, hebt das Indexing mit Word auf eine völlig neue Stufe. Sie können z. B. jederzeit den Gesamtindex beobachten, müssen nicht mehr in XE-Feldern editieren, sondern können sämtliche Bearbeitungen in übersichtlichen Listen und Tabellen vornehmen und haben u. a. die Möglichkeit, auch nachträglich Word-Indexdaten in InDesign einzubetten. Zum XML-basierten Index-Manager passt das zweite Thema des Tages: die Übergabe der Word-Indexdaten an ein E-Book, das auf dem Weg über InDesign oder Jutoh oder direkt über HTML aus Word heraus erzeugt werden soll.
3. Veranstaltung (Samstag, 25. Mai 2019, 10:00-18:00 Uhr):
Einführung in die Arbeit mit dem Index-Manager (halber Tag).
E-Book-Indexe mit Word (halber Tag).
Voraussetzungen: Erfahrungen im Erstellen von Indexen mit Word.
Lernziel: Bedeutung des Index-Managers für die eigene Arbeit einschätzen können; wissen, worauf es bei E-Book-Indexen ankommt.

Die Veranstaltungen finden in den Räumen der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg, statt.

Alle TeilnehmerInnen erhalten den zur jeweiligen Veranstaltung passenden Auszug aus dem geplanten Buch „Indexing mit Word“ (ca. 200 Seiten), das im Herbst 2019 erscheinen soll, sowie einen Gutschein für ein Exemplar des fertigen Buches.

Weitere Informationen (u. a. zur Teilnahmegebühr) können Sie der Seminarankündigung entnehmen, die hier heruntergeladen werden kann. Darin finden Sie auch das Formular zur Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.